Lehrgang für Schulsozialpädagogik

Berufsbegleitend


Folder Schulsozialpädagogik
Download

Theaterpädagogik


Start bei genügend Anmeldungen

Kontakt/ Information
Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein

 

Pressespiegel 2011

 

 

Umfang …
20 EC
Veranstaltungen an Freitag-Nachmittagen sowie an Samstagen (ca. 5x / Semester), vorzugsweise in Innsbruck

 

Dauer des Lehrgangs…
4 Semester
(Wintersemester 2010 bis Sommersemester 2012)

 

Zulassung …
Eignungsgespräch unter Berücksichtigung der Kriterien
Motivation
Vorbildung (Aus-, Fort-, Weiterbildung)
Berufserfahrung
Reflexionsfähigkeit
Bereitschaft, sich auf selbstreflexive Prozesse einzulassen

 

Kosten…
Verwaltungskostenbeitrag 70 Euro pro Semester

 

Organisation…
Lehrveranstaltungen
(Vorlesungen / Seminare / Übungen)
Selbststudium + Portfolio
Schulsozialpädagogische Praxis

 

Teilnahmebedingungen…
Präsenz bei Veranstaltungen
Literaturstudium zu ausgewiesenen Themen
Erfüllung von Arbeitsaufträge
Abschlussarbeit in Form eines Portfolios, einer Präsentation
Prüfungsgespräch

 

Qualifikation…
Abschluss mit einem Lehrgangszertifikat
(20 EC)

 

 

Schulsozialpädagogik

Gesellschaftliche und bildungspolitische Veränderungen nehmen Einfluss auf unsere Familien und Schulen. Individuelle und soziale Beeinträchtigungen von SchülerInnen werden in Schule und Unterricht hineingetragen.

Alle Schultypen benötigen vermehrt sozialpädagogische Kompetenz in der Präventionsarbeit, zur Bewältigung von Krisen und Konfliktsituationen oder bei der Gestaltung des Sozialraums Schule. Diese Angebote können einerseits durch speziell qualifizierte Lehrpersonen gemacht werden, andererseits durch SozialpädagogInnen mit klar defi nierter Zuständigkeit für spezielle Aufgaben an der Schule.

Der Lehrgang Schulsozialpädagogik zielt auf eine Qualifi zierung beider Berufsgruppen ab, teils in gemeinsamen, teils in getrennten inhaltlichen Modulen.
Kompetenzerwerb erfolgt durch ein wissenschaftlich fundiertes und berufsfeldbezogenes Bildungsangebot mit theoretischen und praktischen Studienschwerpunkten.