Module Theaterpädagogik

Theaterpädagogik-Füsse

Grundtraining Schauspiel (1. und 2. Semester)
Eine Basis schaffen: körperlichen Ausdruck, Gestik, Mimik und Emotionen, Rhythmus, Figuren, Raumgefühl & spielerische Experimente. Unterrichtet wird auch nach der Linklater-Methode, die auf das „Befreien der natürlichen Stimme“ zielt. Chorisches Sprechen.

Theatergeschichte  (1. Semester)
Theatergeschichte als spannende Reise durch die Kontinente und durch die Zeit.
Spannungsbögen, Szenenaufbau und Personenkonstellation: Was macht ein gutes Stück wirklich aus?

Playbacktheater  (1. Semester)
 
…ist ein Erzähltheater, das eine starke soziale Komponente enthält. Unser Arbeitsmaterial sind Geschichten: Anekdoten, Träume, und alle möglichen Erlebnisse unseres Lebens. Wir werden Grundübungen des Playbacktheaters ausprobieren uns mit neuen Ausdrucksformen experimentieren.

Maskenbau-Maskenspiel (1. Semester)
Eine kreative Tätigkeit, die manuelle Fertigkeiten und das Theaterspiel miteinander verbindet. Bei diesem Workshop finden Ateliers zum Erstellen der verschiedensten Masken statt. Dabei werden unterschiedlichen Materialen verwendet. Wir werden in kurzen Improvisationen die Masken gemeinsam bespielen.

Improvisationstheater (1. Semester)
Schnell, spritzig, fantasievoll und spontan. Aus wenigen Impulsen Szene bauen.

Cechov-Methode: Körperlichkeit- Emotionen- Figuren (1. Semester)
„Das Hauptziel all meiner Forschungen war, jene Bedingungen zu finden, die am besten…dieses flüchtige Phänomen herbeirufen könnten, das man Inspiration nennt“. (M.A Cechov)

Szenische Arbeit/Arbeit mit Text (2. Semester)
Aus Stücke werden Szenen ausgesucht und in Gruppen erarbeitet. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Frage: Wie gehe ich an eine Szene heran, wie kann ich eine Figur entwickeln?

Didaktik der Gruppenleitung: Theorie und Praxis (2. Semester)
Die Motivation der Beteiligten, das situative Eingreifen in kritischen Momenten, der gruppendynamische Verlauf der Proben, Kommunikation und Konfliktlösung im Team.

Regie  I (2. Semester)
Die vielfältigen Zugänge zum Text, die Wirkung von Musik und Licht, Requisiten, die Bedeutung des Bühnenbildes und –raums als wesentliche Elemente eines Theaterprojektes werden ausprobiert.

Theaterprojekt (2. Semester)
Wer bei einem Theaterprojekt als SchauspielerIn mitmacht, erlebt, wie die große „Theatermaschine“ funktioniert und sammelt Bühnenerfahrung.

Theaterdidaktik (2. Semester)
Die ersten selbständigen theaterpädagogischen Schritte im Hinblick auf eine konkrete Zielgruppe und ein klar definiertes Projekt.

Reflexion und Evaluation (1. und 2. Semester)
Eigen- als auch die Fremdwahrnehmung; Evaluation

Zeit
Die Unterrichtsinhalte sind auf 11 Wochenenden innerhalb
eines Jahres aufgeteilt. Teilnahme verpflichtend/Anwesenheitspflicht

1. Semester (5 Wochenenden)

2./3. und 16./17. November 2018

30. November/1. Dezember 2018

14./15. Dezember 2018

11./12. Jänner 2019

Jeweils: Freitag von 17.30 – 20.45 Uhr und
Samstag von 9.00 – 13.15 Uhr und 14.30 – 17.45 Uhr

12. Jänner 2019  anschließend Abendessen und Reflexion

2. Semester (6 Wochenenden)

8./9.  und  22./23.  Februar 2019

8./19. März 2019

22.-24. März 2019

29./30. März 2019 (Abschlussvorstellung)

26./27. April 2019

Jeweils: Freitag von 15.30 – 18.45 Uhr und
Samstag von 9.00 – 13.15 Uhr und 14.30 – 17.45 Uhr (erste drei Wochen), Samstag von 9.00 – 13.15 und 14.30 – 18.30 Uhr (letzte drei Wochen)

27. April 2019: anschließend Abendessen und Zertifikatsübergabe

Ort

Westbahntheater Innsbruck,
Feldstraße 1a/17, Innsbruck
Institut für Sozialpädagogik Stams

Zielgruppe
SozialpädagogInnen
LehrerInnen für alle Schultypen
AbgängerInnen mit anderen pädagogischen/psychologischen
Ausbildungen und  Interessierte aus anderen Berufsgruppen.

Teilnehmerzahl

12 bis maximal 14 Personen

Anmeldung für 2017/18
bis Anfang  Oktober 2017

Aufnahmeverfahren
Teilnahme am Infoabend am Dienstag, den 19. Juni oder Dienstag 2. Oktober 2018 um 19.00 Uhr im Westbahntheater

Allgemeine Informationen

Abschluss
23 Tage 
162 UE inclusive begleitete Endproben und Aufführung
12 Module in zwei Blöcke,  Blockveranstaltungen am Wochenende Entwicklungs-Dokumentation und Aufführung.

Zertifikat
Zertifikat des Instituts für Sozialpädagogik

Kosten
Euro 1750,– reine Kurskosten; Kosten für Mittagessen, Anreise, Übernachtung sind im Preis nicht enthalten

Informationen zur Ausbildung

Institut für Theater

Eric Ginestet
ginestet@schauspiel-institut.at
0676/927 729 8
Ingrid Lughofer
Ingrid.Lughofer@gmx.at
0680/1300396

Träger
Institut für Sozialpädagogik
Stiftshof 1
6422 Stams
Tel 0 52 63 / 52 53 – 22
sozialpaedagogik.stams@tsn.at

494_haende

Leben mit Menschen als Beruf